Höchstleistungen beim 4. Seeathlon

Beste Wetterbedingungen und die wunderbare Kulisse des Felser Sees lockten vergangenen Samstag mehr als 130 Sportbegeisterte zum vierten Seeathlon nach Fels am Wagram. In den Disziplinen Schwimmen, Radfahren und Laufen traten 29 Sportler gegeneinander an und legten dabei über 26 km rund um den Seepark Thürnthal zurück. Mit einer Bestzeit von 00:57:33 sicherte sich Rene Sterz den Gesamtsieg und wurde im Rahmen des anschließenden Sommerfests gebührend gefeiert.

Noch bevor der Startschuss um 15 Uhr fiel, gab es bereits Grund zur Freude: Saad-el-Din H.-Abdou, Geschäftsführer Vier Dimensionen Immobilien, überraschte die Bewohner des Seeparks Thürnthal mit einem Scheck im Wert von € 600,- für eine neue Bewässerungsanlage für den Gemeinschaftsgarten.

Danach hieß es für die 29 Triathleten Kräfte sammeln. Unter tosendem Applaus startete der Wettbewerb mit einer Distanz von 400 m Schwimmen durch den Felser See. Raus aus dem Wasser, schwangen sich die Sportler aufs Rennrad, wo sie bei 22 Kilometern bzw. 10 Runden um den Seepark Thürnthal mächtig ins Schwitzen kamen. Angefeuert von den Zuschauern wurde auch die letzte Etappe von vier Kilometer Laufen bravurös gemeistert. Im Zielbereich angekommen, warteten bereits frenetischer Jubel, kalte Getränke und hausgemachte Schmankerln des Dorferneuerungsvereins Fels-Thürnthal, damit sich die Sportler von den körperlichen Strapazen erholen konnten.

Anschließend lud die See-Gemeinschaft zu ihrem alljährlichen Sommerfest und zur Siegerehrung. Mitorganisator Mathias Kormann und Felser-Bürgermeister Mag. Christian Bauer überreichten dabei die Pokale an die besten Sportler der jeweiligen Klassen: Rene Sterz (Herren & Gesamtsieg), Katharina Tampermeier (Frauen) und Team Thuy Oanh Ho Thi (Staffel). Seeathlon-Fans können sich bereits den 15. Juli 2017 vormerken, an dem der Hobby-Triathlon im Seepark Thürnthal voraussichtlich in die fünfte Runde gehen wird.