Fakten, Fakten, Fakten!

Sommer, Sonne, Badezeit! Die Temperaturen steigen, die Sonne lacht, der Felser See liegt vor der Tür. Wie gut, dass man sich darauf verlassen kann, dass die Wasserqualität immer gleichbleibend hoch ist. Der Felser See ist ein Grundwassersee und reinigt sich dadurch selbst. Die Wasserqualität wird zudem zweimal pro Jahr von unabhängiger Stelle überprüft.

Auf einer Fläche von mehr als 24 Fußballfeldern, oder 100.000 Quadratmetern, finden WassersportlerInnen ausreichend Platz, ihrer Leidenschaft nachzugehen – ob schwimmen, rudern, surfen oder segeln. Ganze 400 Meter ist der See lang und 250 Meter breit. Da Ihr See ein Privatsee ist, können Sie dieses Kleinod exklusiv nutzen: Nur die AnrainerInnen verfügen über das Nutzungsrecht. Sie wollen abtauchen? Mit zehn Metern Tiefe finden Sie als TaucherIn optimale Bedingungen vor. Eine Strömung von nur 60 cm pro Tag garantiert zudem Sicherheit auch für die kleinsten Badenixen und Wassermänner.

An Land warten auf Sonnenhungrige Stege, Liegewiesen und ein Kinderspielplatz. Sportlich geht’s auf dem Beachvolleyballplatz und bei den Tischtennistischen zu. Auf den insgesamt 10.000 Quadratmetern wurde außerdem ein Badeteich angelegt.

Nicht weit vom traumhaften Areal des Felser Sees finden Sie einen Golfplatz und einen Reitstall, zahlreiche Fahrradwege laden zu ausgedehnten Touren mit dem Drahtesel ein. Und wenn sich der Tag langsam dem Ende neigt, kehren Sie in einen der urigen Heurigen ein.